Reflection

Reflection

Ein neuer Raum – ein neues ich?

Das Projekt »Reflection« handelt von einer Auseinandersetzung mit aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen wie etwa dem uneingeschränkten Verbrauch natürlicher Ressourcen, einer sinkenden Biodiversität sowie dem Handeln zum individuellen Selbstwohl statt zum Allgemeinwohl. Die Hypothese: Wir Menschen sind uns als Individuum der Konsequenzen unseres Handelns und unserer Verantwortung innerhalb des gesamten Systems Mensch-Erde noch immer nicht bewusst genug.

»Reflection« provoziert Selbstreflexion. Bei diesem ­experimentellen Ansatz wird das Prinzip der Vervielfältigung an verschiedenen ­Medien angewandt und der Betrachter ermutigt zu spekulieren, ausgehend von der Frage »Wie sähe die Welt aus, wenn jeder Mensch so wäre wie du?«. Würde diese imaginierte Welt funktionieren? Was könnte jeder Einzelne konkret ändern, damit jene Welt besser funktioniert? Der Appell für eine ausbalancierte Welt: Vermehrt Förderliches, reduziert Hinderliches.


Christoph Amann
erlangte 2017 seinen B.Eng. im Fachbereich Technische Redaktion und Kommunikation an der Hochschule München. Seit 2018 studiert er MA Advanced Design an der Hochschule München. Arbeitet bei BSH im User Experience Management und lebt in München.

KONTAKT

Master Advanced Design
Fakultät 12
Hochschule München
Lothstr. 17, 80335 München
E-Mail

Impressum | Datenschutz